Material

Gefühlesonne zweisprachig

Karolina.Kruegler760 views

DIE GEFÜHLESONNE ZWEISPRACHIG

Die Gefühlesonne verwende ich sehr gerne für den Morgenkreis in Grundschulklassen. Die SchülerInnen befragen sich ringsum im Kreis (jeder seine(n) rechte(n) NachbarIn) „Wie geht es dir heute (Morgen)?“. Dafür nehmen die SchülerInnen gerne einen schönen Stein oder einen Stressball, den sie an den/die NachbarIn weiterreichen. Wer den Stein oder Ball hat, der ist dran mit dem Erzählen. Die Frage „Wie geht es dir heute?“ verbinden wir gerne mit Bewegungen. Beim Aussprechen des Wortes „Wie“ tippt ein Kind mit seiner rechten Hand auf das rechte Knie des/der NachbarIn, bei „geht“ auf das linke Knie, bei „es“ auf die rechte Schulter des Nachbarn usw… . Oder der fragende Part tippt mit dem Stein auf die Körperteile des Anderen. Das schafft zusätzlich zur Frage über das Befinden des Anderen Nähe zwischen den Kindern.

Das folgende Material verwende ich in einer zweisprachigen deutsch-türkischen Klasse (ZWERZ Klasse, ZWERZ= Zweisprachige Erziehung). Die Kinder können sich aussuchen, ob sie in türkisch oder deutsch fragen und antworten. Bei Formulierungsproblemen helfe ich weiter und verbessere Grammatik und Aussprache. Oft schleicht sich der Satz „Ich bin heute gut.“ ein. Die Übergeneralisierung der Regel „Ich bin heute + Adjektiv“ findet häufig während des Lernprozesses zweisprachiger Kinder statt.

Ganz besonders wichtig ist mir, dass die Kinder nicht nur mit einem Hauptsatz, wie „Ich bin heute müde.“, antworten, sondern das Verwenden von Nebensatzkonstruktionen üben. In dem Fall sollen sie einen kausalen Nebensatz anschließen: „Ich bin heute müde, weil/da ich gestern erst spät eingeschlafen bin.“

Diese Gefühlesonne lässt sich natürlich auch auf alle anderen Sprachen übertragen.

Es ist eine schöne Methode, um sich gemeinsam auf den Tag einzustimmen. Man erhält als LehrerIn ein Stimmungsbild seiner SchülerInnen. Somit kann ich ganz besonders auf SchülerInnen eingehen, die sich an dem Tag nicht besonders wohl fühlen, krank, müde etc. sind und verstehe manch merkwürdige Reaktion besser.

Gut machen sich auch kleine Klammern mit den Namen der Kinder. So kann kann jedes Kind seinen Gefühlszustand markieren und es entsteht ein für jedermann sichtbares visuelles Stimmungsbild, auch für andere Lehrer, die in der Klasse an dem Tag unterrichten.

 

Das Material dazu gibt es hier:

 

So geht es mir heute.- Bugen kendimi nasΙl hissedyorum.

gut-iyi

weiß nicht- bilmiyorum

glücklich-mutlu

schlecht-kötü

traurig-üzgün

verträumt-dalgΙn

aufgeregt- heyecanlΙ

müde- yorgun

krank-hasta

blöd-aptal

scheußlich-berbat

super-harika

nervös-sinirli

fröhlich-neserli

unglücklich-mutsuz

 

S/W- Material zum farbigen Ausdrucken:

So geht es mir heute.- Bugen kendimi nasΙl hissedyorum.

gut-iyi

weiß nicht- bilmiyorum

glücklich-mutlu

schlecht-kötü

traurig-üzgün

verträumt-dalgΙn

aufgeregt- heyecanlΙ

müde- yorgun

krank-hasta

blöd-aptal

scheußlich-berbat

super-harika

nervös-sinirli

fröhlich-neserli

unglücklich-mutsuz